Das wahre Glück finden - doch wo hat es sich versteckt?

Teil 6 - Die schonungslose Wahrheit

"Das kannst du doch jetzt nicht damit vergleichen, Schatz! Au?erdem finde ich es ein wenig unfair, dass du mich jetzt auf einmal mit solchen Dingen konfrontierst!"
Er findet es unfair! Und ich soll mich jetzt vermutlich f?r meinen Wutausbruch entschuldigen, dann in die K?che gehen und Spaghetti kochen und die Welt ist wieder in Ordnung. Aber die Nummer zieht nicht mehr!
"Es interessiert mich nicht, ob du das unfair findest! Ich habe es satt, einen Langweiler wie dich als meinen Freund bezeichnen zu m?ssen!"
Mit verengten Augen schaue ich auf ihn herab. Ich f?hle mich auch gerade viel gr??er, m?chtiger und st?rker als er.
"Erinnerst du dich eigentlich daran, wie lange es her ist, als wir das letzte Mal gemeinsam etwas unternommen haben?"
Ich bekomme ein z?gerliches nein als Antwort. Warum war mir das nur vorher schon klar? Gerade will ich ihm den letzten Tag nennen, da f?llt mir ein, dass selbst ich mich nicht dran erinnern kann. Fassungslos ?ber diese traurige Wahrheit setze ich mich neben ihn auf das Bett.
"Siehst du", sage ich zu ihm und diesmal klingt meine Stimme neutral und nicht etwa zu laut, "nichtmal ich kann mich einfach so daran erinnern."
Meine Gedanken kreisen um die letzten beiden Monate. Doch es will mir partout kein Tag einfallen, an dem Sven und ich etwas gemeinsam unternommen haben.
Erschrocken dar?ber, dass unsere letzte gemeinsame Unternehmung an einem Badesee gewesen sein muss, schaue ich ihn an. "August."
"August?", fragt er vorsichtig nach.
"Ja, im August waren wir schwimmen. Am Badesee, wei?t du nicht mehr?"
"Doch, klar", schwindelt er. Im L?gen ist er schon immer schlecht gewesen.
"Und an dem Tag haben wir auch zuletzt etwas gemeinsam unternommen. ?hnlich lange d?rfte es her sein, als wir das letzte Mal miteinander geschlafen haben!"
Geschockt guckt er mich an, so als h?tte ich gerade etwas verbotenes gesagt. "Na ja, man muss ja nicht immer etwas unternehmen! Und Sex ist mir sowieso nicht so wichtig!"
Langsam kehrt meine Wut wieder zur?ck. "Du hast Recht, Sven. Immer muss man auch nicht etwas unternehmen. Man muss auch nicht jeden Tag Sex haben! Aber wir unternehmen ja nichtmal einmal im Monat was zusammen! Und Sex haben wir noch seltener! Meinst du, so stelle ich mir den Rest meines Lebens vor? W?re ich ein Mann, h?tte ich genauso gut eine Gummipuppe heiraten k?nnen! Aber selbst mit der h?tte man vermutlich mehr Spa?! Die m?sste man zumindest nicht ?berreden, wenn man mal Lust auf Sex hat!"
"Wir k?nnen ja jetzt, wenn du willst...?"
Ich klatsche mit meiner flachen Hand gegen meine Stirn und zeige ihm anschlie?end den Vogel. "Sag mal, Sven, willst du mich verarschen? Du glaubst doch nicht allen ernstes, dass ich jetzt nach diesem Gespr?ch noch Lust auf Sex mit dir habe!"
Er schaut mich triumphierend an. "Ich habe mal geh?rt, Vers?hnungssex soll der beste ?berhaupt sein!"
"Oh mein Gott", rufe ich. Das ist das einzige, was mir dazu noch einf?llt.
Seufzend stehe ich auf, schnappe mir die Bettdecke und ein Kopfkissen und verlasse dann wortlos das Zimmer.
"Was ist denn nun?", br?llt Sven mir hinterher.
"Ich schlafe im Wohnzimmer. Gute Nacht!" Demonstrativ ?ffne ich noch einmal die Schlafzimmert?r und knipse dann das Licht aus.
Auf dem Sofa mach ich es mir schlie?lich gem?tlich und h?nge noch ein wenig meinen Gedanken nach. Irgendwie f?hle ich mich gut, nach dem nun fast alles gesagt wurde.
Zum Gl?ck ist morgen schon Donnerstag. Am Freitag werde ich meine Sachen packen und bis auf weiteres zu meiner Mutter fl?chten. Vorher werde ich Sven allerdings noch einiges um die Ohren werfen! Er soll ruhig richtig begreifen, dass unsere Beziehung derzeit nur noch an einem seidenen Faden h?ngt.

- Fortsetzung folgt -

22.11.06 18:26

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bea / Website (23.11.06 10:30)
Das ist eine so realistische Geschichte. Er weiss gar nicht, was er falsch gemacht hat und schon gar nicht, dass er bald verlassen wird. Und erst recht nicht, warum!
MÄNNER


Jagolina / Website (29.11.06 09:30)
Ohja, das ist so absolut typisch. Kerle merken es immer zuletzt und fallen dann aus allen Wolken.

Los, weiterschreiben. SCHNELLER!! )

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen